Gregor Hillebrand

Sudheim, 33034 Brakel

Hofgeschichte

Verezichnis 1921 (neue Haunummern) = Josef Hesse, Gutsbsitzer, dann Josef Hillebrand, Landwirt + 

Der Hof wurde um 1880 ausgesiedelt direkt an der alten Warburger Straße. Neben der Landwirtschaft mit ca. 20 ha wurde das Cafe "Waldfrieden" betrieben von ca. 1935-1955, das für viele Brakeler ein sonntägliches Ausflugsziel wurde. Die Nethe floss direkt unterhalb des Hofes, bevor sie für die B 64 im Brückenbereich umgelegt wurde.

Später wurde daraus "Remmerts Ranch" (Karl-Heinz Remmert, Metzgermeister), danach eine Familie Gerdes Eingentümer und seit ca. 2014 gehört es der Familie Sagel vom Sudheimerhof. 2017 wird der Sudheimer Weg ab dem Abzweig Radweg privatisiert.